Agglolac Folgeseite 2400x560 3

Archäologie

Seit längerem ist bekannt, dass auf dem Areal der expo.02 archäologische Kulturschichten vorhanden sind. Mit einer schriftlichen Vereinbarung zwischen dem Kanton Bern, den Städten Biel und Nidau sowie dem privaten Bauträger Mobimo wurden im Juni 2018 alle Fragen rund um die geplanten archäologischen Ausgrabungen geregelt.

Die Qualität der Kulturschichten ist nicht in allen Bereichen des Projektperimeters AGGLOlac gleich hoch. Ein Gutachten der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege (EKD) empfiehlt die bedeutendsten Teile der Fundstelle unter Schutz zu stellen, hält aber gleichzeitig fest, dass auch eine Überbauung der Bereiche mit archäologischen Kulturschichten möglich ist.

Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern und die Städte Nidau und Biel stellen gemeinsam fest, dass eine Realisierung von AGGLOlac in Bezug auf die archäologische Schutzwürdigkeit grundsätzlich möglich ist. Der Kanton Bern, Biel, Nidau und Mobimo haben in diesem Zusammenhang im Juni 2018 eine Archäologievereinbarung unterzeichnet. Diese gibt allen Beteiligten Sicherheit bezüglich Finanzen, Termine und Prozesse. Ausserdem hält sie fest, dass der Kanton und die Städte je einen Beitrag von maximal 12,5 Millionen Franken leisten (total 25 Millionen Franken). Der Grosse Rat hat den Rahmenkredit für den Kantonsanteil im September 2016 genehmigt.